TAF mobile: Webinarreihe „Öffis go multimodal“

  1. Termin: Warum ein 49 € Ticket – allein – zu kurz gedacht ist.

💡“Verkehrsgesellschaften werden zu Dirigenten von MobilitĂ€t“, sagt Emmauel Sauvonnet von der HPP Marketing- und strategieberatung. Und Steffen Palm von den Leipziger Verkehrsbetrieben hat deutlich gemacht, dass es dabei darauf ankommt, REGIONALE MobilitĂ€tslösungen zusammenzubringen und dem Kunden ĂŒber eine Plattform anzubieten. Denn: Die #MobilitĂ€tswende findet vor allem vor Ort in den (jeweiligen) StĂ€dten und Kommunen statt.“

Heute am 8. Februar 2023 fand die Auftaktveranstaltung zu der TAF mobile GmbH Webinarreihe „Öffis go multimodal“ statt. Was wollen wir damit erreichen? 

Verkehrsgesellschaften sehen sich mit geĂ€nderten Kundenanforderungen konfrontiert: Es geht immer mehr um flexible und gleichzeitig vollumfĂ€ngliche MobilitĂ€tsangebote. Dazu werden sich die Verkehrsgesellschaften, die sich heute ĂŒberwiegend noch als Bus- und Bahngesellschaften verstehen, perspektivisch zu Anbietern fĂŒr integrierte MobilitĂ€tsangebote entwickeln (mĂŒssen😉). Ein echter Transformationsprozess also. Hier gilt es zu lernen, Wissen auszutauschen und von den Erfahrungen anderer zu profitieren. Das wollen wir mit unserer Webinarreihe und dem dabei entstehenden Netzwerk unterstĂŒtzen.

Unter dem Titel „Warum ein 49 € Ticket – allein – zu kurz gedacht ist.“ haben wir dazu heute mit ĂŒber 70 Vertreter*innen von Verkehrsgesellschaften, MobilitĂ€tsdienstleistern, Beratungsunternehmen, UniversitĂ€ten u.a.m. diskutiert. 

Max Köppl von HPP hat uns die Trends im MobilitĂ€tssektor vorgestellt. Es ging u.a. um öffentliche Regulierung und (dadurch erzeugte) Konsolidierung bei den Anbietern, professionalisierte und diversifizierte MobilitĂ€tsangebote und die Erfolgsfaktoren Kooperationsbereitschaft und Plattformintegration. Emmanuel Sauvonnet hat im Anschluss erlĂ€utert, welche neuen Aufgaben zukĂŒnftig auf Verkehrsunternehmen in ihrer neuen Rolle zukommen. Von Steffen Palm haben wir erfahren, wie die LVB diese Erkenntnisse in ihrer Unternehmens- und Marketingstrategie theoretisch und in Folge praktisch umgesetzt hat. Klar, dass wir uns als TAF mobile an dieser Stelle ĂŒber unser gemeinsames Erfolgsprojekt, die multimodale App LeipzigMOVE (300.000 Downloads 🎉) mega gefreut haben.

Am Ende der Veranstaltung wurde noch abgestimmt: 88 % haben unsere These bestĂ€tigt: Ein 49 € Ticket – allein – ist zu kurz gedacht. Ein wichtiger und richtiger Schritt. Aber fĂŒr die  MobilitĂ€tswende brauchen wir mehr. Mehr MultimodalitĂ€t, damit die Menschen umsteigen – vom eigenen Auto in den #ÖPNV, auf das Rad und/oder die #SharedMobility. Mobility-as-a-Service – so geht klimagerechte MobilitĂ€t👍.

💚-lichen Dank an alle drei Referenten und an @Grit, die uns großartig durch die Veranstaltung gefĂŒhrt hat.

#maas #MobilitĂ€tsbudget