ZurĂŒck

Kundenforum der mobilité und BSL Unternehmensberatungen; 10. November 2023, Hamburg

đŸ‡©đŸ‡Ș#Deutschlandticket  đŸ‡ŠđŸ‡č #Klimaticket 🇹🇭#Generalabonnement – der #ÖPNV und #ÖV im DACH-Raum hat allerorts seine Abo-Lösungen, wobei die Erfolgsbilanz der Produkte recht unterschiedlich ausfĂ€llt. WĂ€hrend die Verkaufszahlen in der Schweiz und in Österreich als erfolgreich bezeichnet werden, kommen wir in Deutschland nach rund 6 Monaten zu dem Fazit, dass das Deutschlandticket aktuell noch unter seinem Potential liegt.

Wir haben an den letzten beiden Tagen intensiv diskutiert anlĂ€sslich des diesjĂ€hrigen Kundenforums von BSL und mobilitĂ© in Hamburg. Deutschlandticket 
 und wie geht’s weiter? 

Dazu gab es u.a. teils 

âžĄïž ernĂŒchternde Fakten von Dr. Claudia Nobis vom DLR zum Modalsplit („wir erreichen die Gelegenheitsheitskunden noch nicht“)

âžĄïž ehrliche und kurzweilige Insights zum Clearingprozess von Sarah Frost vom Deutschlandtarif

âžĄïž beeindruckende Zahlen zur Akzeptanz des Klimatickets in Österreich von Marcus Seidel von One Mobility (260.000, deutlich ĂŒber der Erwartung)

âžĄïž Und Reto Schmidt von fairtiq hat dargelegt, dass man sich der Schweiz interessanterweise bereits wieder von den erfolgreichen Abos (Generalabonnements) verabschieden wird. Stattdessen wird dort die gesamte Tariflandschaft auf Kilometer-basierte Abrechnungen zusammen mit #CheckInBeOut Verfahren umgestellt. 

💡Die Entschlossenheit, mit der die #MobilitĂ€tswende in Österreich und der Schweiz vorangetrieben wird, macht mich ehrlich gesagt neidisch. Zugrundeliegen in beiden LĂ€ndern entsprechende, gesetzliche Regelungen verbunden mit enormen, finanziellen Mitteln und einem festen politischer Willen – unabhĂ€ngig von regierenden Parteien und Legislaturperioden 😉. 

Wir waren uns nicht nur in der Paneldiskussion, sondern auch im GesprĂ€ch mit den verschiedenen Referent*innen mehrmals einig: Wenn wir in Deutschland einen weniger autozentrierten Verkehr haben wollen und wenn wir wollen, dass die Menschen auch ohne eigenes Auto – in der Stadt wie auf dem Land – gut und klimagerecht mobil sind, braucht es einen großen, strategischen Plan – idealerweise auf der Basis eines zukĂŒnftigen #BundesmobilitĂ€tsgesetzes. 

Lieber Dr. Hendrik Koch und Jörg Sarnes, vielen Dank fĂŒr die Einladung – ich war sehr gerne dabei und nehme auch fĂŒr meine Arbeit wertvolle Aspekte mit.

Sylvia Lier
Sylvia Lier

Ein Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner